Der letzte Tag in Asien

Von Pamukkale aus nehmen wir eine kleine Straße, die uns durch Obst- und Baumwollplantagen führt. Wir hatten bereits in Usbekistan Baumwollfelder gesehen, die Pflanzen haben aber noch nicht geblüht. Die Felder hier sind dagegen quasi vollständig weiß. Und da ich Baumwolle noch nie in ihrem Ursprungszustand gesehen habe, halten wir an und gehen ins Feld. Wattig weich fühlt sich die Baumwolle an. Roland und ich nehmen jeweils eine Blüte mit nach Hause.

Wir setzen die Fahrt fort, müssen aber kurze Zeit später wieder anhalten für unser 25.000 km Foto. Wahnsinn – 25.000 km und noch liegen mindestens 3.000 km vor uns. Insgeheim hoffe ich ja, dass wir die 30.000 km schaffen. Ich würd dafür gern ein paar Umwege in Kauf nehmen.

Kurz vor Canakkale dann die Überraschung – die D555 entpuppt sich als kleine, kurvige Straße durch eine malerische Herbstlandschaft. Die Sonne lässt die gelben und roten Blätter leuchten. Außer uns ist fast niemand unterwegs und wir genießen jeden einzelnen Kilometer dieser Traumstrecke.

Der Tag war ein super schöner Abschluss unserer Asien-Reise. Ab morgen geht’s durch Griechenland, Albanien, Montenegro und den Balkan zurück nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.