Zahlen und Fakten unserer Zentralasien-Reise

Unsere Route verlief von Passau aus über Ost-Europa in die Türkei, weiter in den Iran, dann nach Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, bis nach Kirgisistan. Der Issykul-See in Kirgisistan war unser östlichster Punkt. Dort haben wir nach knapp 16.000 gefahrenen Kilometern umgedreht und es ging zurück nach Westen über Usbekistan, dann nach Kasachstan, nördlich um das Kaspische Meer herum nach Russland, dann Georgien und wieder über die Türkei zurück nach Europa.

Tatsächlich gab es bei unserer Reise keine größeren Abweichungen von der ursprünglichen Planung, da man durch die Visa (Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan und Russland) an die im Antrag angegebenen Reisezeiträume gebunden ist. Aber natürlich haben wir unsere Routen innerhalb eines Landes fast täglich neu geplant, und uns dabei oft durch Tipps von Einheimischen und anderen Reisenden inspirieren lassen.

Wir haben alle Visa im Voraus über eine Agentur erstellen lassen, außer Tadschikistan, da man das online beantragen und bezahlen kann und man innerhalb von 24 Stunden eine E-Mail Bestätigung erhält. Für Iran und Russland war unser Visa 30 Tage gültig, für Usbekistan sogar 90 Tage, weil wir 2x eingereist sind. Für Turkmenistan konnten wir nur ein Transit-Visum beantragen, das eine Gültigkeit von exakt 5 Tagen hat – und einem damit kaum Spielraum für irgendwelche Experimente lässt. Übrigens, 50% aller Anträge für Turkmenistan werden abgelehnt und wir haben 8 Wochen auf unser Visum gewartet, obwohl wir es über die Agentur im Express-Verfahren beantragt hatten. Die Visa definieren somit gewissermaßen die Route und gerade wenn man durch Turkmenistan fährt, besteht ein gewisser Zeitdruck, dass man auch wirklich bis zum Ende der 5 Tage durch das Land gefahren ist.

Hier ein paar Daten, die ich gerade zur Hand habe. Weitere Infos und Statistiken gern auf Anfrage.

Reisezeitraum: 7. Juni 2018 bis 30. September 2018

Bereiste Länder: 23

Insgesamt zurückgelegte Strecke: Roland 29.500 km, Pamela 29.300 km

Höchster Pass: 4.655 ü. M. in Tadjikistan der Ak-Abital Pass auf dem Pamir Highway

Niedrigster Punkt: 28 m u. M. in Astrachan, Russland

Temperatur-Minimum: 4,5°C (Kirgisistan)

Temperatur-Maximum: 47,5° (Turkmenistan)

Kilometer pro Monat:

Im Juni: 6.500 km (22 Fahrtage, 2 Tage Pause)

Im Juli: 7.450 km (25 Fahrtage, 6 Tage Pause)

Im August: 7.900 km (25 Fahrtage, 6 Tage Pause)

Im September: 7.650 km (23 Fahrtage, 7 Tage Pause)

Längste Etappe: Die Heimreise von Saint Raphael, Frankreich: 865 km

4 thoughts on “Zahlen und Fakten unserer Zentralasien-Reise

  • KAWA
    Oktober 29, 2018, 9:58 am

    Hallo Pamela,

    es hat mir Spaß gemacht bei Euch mitlesen zu dürfen 🙂
    Was für eine geniale Reise !!

    Mit Gruß vom B`Fjord von KAWA mit Claudia 🙂

  • Pamela
    November 1, 2018, 11:58 pm

    Vielen Dank und liebe Grüße zurück!

  • November 8, 2018, 2:19 pm

    Tolle Tour, war auch echt flott unterwegs.

    • Pamela
      November 8, 2018, 2:56 pm

      Ja, Roland reist gern schnell 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.